TOP Ö 1: Qualitätsmanagement Volkshochschule Zweibrücken, Einleitung eines Zertifizierungsverfahrens Information

Der Vorsitzende berichtet, dass im Hinblick auf die Folgezulassung als Integrationsträger es notwendig sei, für die Volkshochschule Zweibrücken ein Zertifizierungsverfahren in die Wege zu leiten.

 

VHS-Leiterin Dr. Nekic berichtet, dass sich die Verwaltung nach intensiver Auseinander­setzung mit dem Thema für eine Zertifizierung der Volkshochschule Zweibrücken gemäß AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) entschieden habe. Diese habe zum Ziel, die Qualität von arbeitsmarktlichen Dienstleistungen nachhaltig zu gewährleisten und somit die Eingliederungschancen für Arbeitssuchende am Arbeitsmarkt zu verbessern. Start des Zertifizierungsverfahrens sei April 2018. Nach Vorgabe des BAMF müsse das Zertifizierungsverfahren im Laufe des Jahres 2019 abgeschlossen sein.

 

Die anwesenden Ausschussmitglieder nehmen die Informationen zur Kenntnis und be­grüßen das Zertifizierungsverfahren.