TOP N 1: Verschiedenes

 

Zu TOP 1:

 

Frau Reimertshofer berichtet über eine Anfrage der Presse, ob sie bereit wäre, über die Familie ein Portrait zu machen. Die Frau sei gewillt, in der Presse ihre Unschuld darzulegen.

Die Vorsitzende legt es Frau Reimertshofer als Journalistin frei, diesen Bericht für die Presse zu machen. Sie legt allerdings Wert darauf, dass der Beirat in keiner Weise als irgendeine Plattform benutzt werden sollte. Die Beiratsmitglieder geben weiter zu bedenken, dass eine mögliche Berichterstattung über die Familie sich negativ auf den Alltag der Familie und insbesondere den der Kinder auswirken könne. Außerdem weist man darauf hin, dass es sich um laufende Ermittlungen handele und die Frau vielleicht besser beraten wäre, ihre Darstellung im Laufe der rechtlichen Klärung zu veröffentlichen.