TOP Ö 2: Vorstellung eines Konzepts einer vorweihnachtlichen Veranstaltung

 

 


Die Vorsitzende gibt das Wort an Frau Buchmann, Leitung Hauptamt, weiter.

 

Frau Buchmann stellt anhand einer PowerPoint Präsentation das durch den Stadtrat mehrheitlich beschlossene Konzept einer vorweihnachtlichen Veranstaltung für Senioren vor.

 

Im kommenden November, genauer gesagt am 26.11.2020 wird in der Festhalle ein Kaffeenachmittag stattfinden, welcher die Einzelgratulationen bei Jubiläen in diesem Jahr ablöst.

Aufgrund einer hohen Anzahl von knapp 10.000 Senioren im Alter von 60-105 Jahren, ist eine derartige Veranstaltung nur für eine begrenzte Personenzahl möglich.

Im Stadtrat einigte man sich auf Einladungen für Gratulanten ab 90 Jahren aufwärts, sowie deren Begleitpersonen und auch Bürger mit Ehejubilare von 60, 65 und 75 Jahre.

 

Die Kosten für den 26.11.2020 belaufen sich schätzungsweise auf 6.000 €.

 

Der Seniorenbeirat äußert kritisch Bedenken bzgl. der Altersgruppe und der damit verbundenen Organisation sowie auch, dass diese Veranstaltung die Einzelgratulationen bei den Jubilaren ablösen wird, denn wer an der Veranstaltung nicht teilnehmen kann, aus gesundheitlichen oder auch aus persönlichen Gründen, fällt aus dem Konzept.

 

Der Seniorenbeirat weist ferner noch auf die technischen Probleme hin welche bei der Durchführung der Veranstaltung entstehen können wie beispielsweise

 

-          Mobilität: Der überwiegende Teil der Besucher sind aufgrund ihres hohen Alters auf Rollatoren und Rollstühle angewiesen, welche sie mit an die Tische nehmen müssen. Dies schränkt die Bewegungsfreiheit an den Tischen und Gängen erheblich ein.

 

-          Vorführungen: Viele Senioren die sich kennen möchten nebeneinander sitzen und nicht verteilt in der Festhalle. Hier ist die Organisation recht komplex.

            Erschwerend kommt hinzu, dass die Vorführungen auf der Bühne in den hinteren Reihen aufgrund Hörschwierigkeiten nicht immer verfolgt werden können.

 

-          Kaffee und Kuchen: Ein Großteil der Senioren wird Hilfe beim Verzehren von Kaffee und Kuchen benötigen. Erschwerend kommen noch Orientierungsprobleme hinzu.