TOP Ö 12.4: Sanierung Kinderspielplatz „Kleiner Exe“; BA 4.2
Beschaffung und Einbau einer barrierefreien/inklusiven Spielanlage

Beschluss: einstimmig beschlossen

Beschluss

 

Die Verwaltung schlägt dem Stadtrat vor, der Vergabe der Liefer- und Montagearbeiten der inklusiven Spielanlage für den „Kleinen Exe“  in Höhe von 99.867,54 € an die Firma HAGS-mb-Spielidee GmbH  entsprechend dem vorliegenden Angebot vom 08.06.2020 zuzustimmen.

 

Das Jugendamt wird beauftragt, die entsprechenden weiteren Maßnahmen in die Wege zu leiten.


Der Vorsitzende verweist auf die Vorlage.

 

Herr Hoyer vom UBZ berichtet anhand einer Präsentation, die der Sitzung als Anlage im Ratsinformationssystem angehängt ist, über die Sanierung und Erweiterung und Herstellung der Barrierefreiheit bei der Spielanlage auf dem kleinen Exe. Er erläutert ebenfalls die Planung und Durchführung der Bauphasen sowie die Zusammensetzung der Anlage. Zudem präsentiert er einen Entwurf der Anlage.

 

Herr Michels vom Bauamt führt aus, man befände sich in der Realisierung der Videoüberwachung des kleinen Exe.

 

Sodann fasst der Stadtrat    e i n s t i m m i g    folgenden


Abstimmungsergebnis:

 

Ja:

34

Nein:

0

Enthaltung:

0

 

An der Abstimmung nahmen 34 Mitglieder teil.

 

 

Verteiler:

51

60

UBZ