TOP Ö 1: Situation Kindertagesstätte/Kinderhort

Beschluss: zur Kenntnis genommen

Die Vorsitzende verweist auf die vorangegangenen Ortsbegehungen und lobt die tollen Ergebnisse beider Einrichtungen.

 

Ortsbeiratsmitglied Bastian lobt die Entwicklungen.

 

Frau Hartmann dankt dem Ortsbeirat für die Einladung und für die gute Unterstützung.

Auf Anmerkung von Ortsbeiratsmitglied Reifenscheid, dass er gehört habe, die Lautstärke sei aufgrund hoher Beschallung extrem hoch, dies sei dem Jugendamt bereits gemeldet worden. Dieses habe dem Bauamt bescheid gegeben, woraufhin eine Messung durchgeführt worden sei. Im Jahr 2012 sei eine Änderung finanziell nicht mehr möglich, aber man hoffe, dass die Verwaltung im Jahr 2013 eine Lösung für dieses Problem finden werde. Auch das Problem, dass die Spülmaschine zu lange laufe, sei der Verwaltung bekannt.

 

Ratsmitglied Zahler merkt an, dass nun jahrelange Bemühungen und Arbeit des Ortsbeirates über mehr als drei Jahre sichtbar seien und sich lohnen. Die Kommunikation mit dem Träger sei zwar schlecht, aber das Architekturbüro Grub habe gute Arbeit geleistet.

 

Ortsbeiratsmitglied Weber schließt sich der Meinung von Ortsbeiratsmitglied Reifenscheid aus der Ortsbegehung hinsichtlich des Holzverschlages an.

 

Frau Hartmann erklärt, witterungsbedingt habe die Architektin derzeit die Arbeit eingestellt. Sie sagt aber zu, gemeinsam mit dieser eine Lösung zu suchen.

Zudem lädt sie den Ortsbeirat herzlich zur Einweihungsfeier der Kindertagesstätte am 30. April 2013 ein.

 

Ratsmitglied Zahler fragt sich, ob es sich auch bei der Kindertagesstätte bemerkbar mache, dass aktuell viele Baulücken, oft von jungen Familien, geschlossen würden.

 

Frau Hartmann gibt an, dies könne sie aufgrund der Anmeldungen bzw. Voranmeldungen bestätigen.

 

Die Vorsitzende dankt Frau Hartmann für die Begehung und die Beantwortung von Fragen.


 

 

Verteiler:

Amt 51

Amt 60