TOP Ö 3: Rückschau 2012

Beschluss: TOP ohne Abstimmung

Die Vorsitzende informiert, die Arbeiten bezüglich des neuen Feuerwehrhauses seien begonnen worden.

Das Gelände Mazurkiewicz sei geräumt und die Auftragserteilung zur Reinigung um das Gelände an den UBZ sei ergangen. Im Frühjahr 2013 könne man im Ortsbeirat mit der Diskussion über die weitere Nutzung des Geländes beginnen. Bis Mitte 2013 habe man die Verwaltung (Bauamt und Wirtschaftsförderung) um die Vorlage der Planungen zur weiteren Verwendung gebeten.

Hinsichtlich des Neubaugebietes „Neugartenahnung“ fände diese Woche bis einschließlich Freitag die Bürgerbeteiligung statt. Das Bauamt habe seine Aufgaben bislang gut erledigt und die Planungen seien weit vorangeschritten. Auch danke sie im Namen des Ortsbeirates dem UBZ, dem Bauamt und dem Dezernenten, Oberbürgermeister Pirmann, für die bislang gut vorangeschrittene Arbeit.

Durch den Wechsel der Vorortarbeiter zum UBZ seien Qualitätsminderungen, speziell bei den Arbeiten auf dem Friedhof, erkennbar, womit man nicht zufrieden sei. Am 17. Januar 2013 fände erneut ein Gespräch zwischen den Ortsvorstehern, der Stadt und dem UBZ statt. Derzeit warte sie noch immer auf einen Plan des UBZ, in dem ersichtlich sei, welche Flächen von UBZ, von der Stadt und von Anliegern, gereinigt würden. UBZ habe nun mitgeteilt, man wolle bis Ende 2012 Vorstellungen und Erfahrungen diesbezüglich sammeln und den Ortsvorstehern dann im Januar 2013 mitteilen.

Bezüglich des neu errichteten Parkplatzes in der Bayernstraße, der den Anliegern keine Kosten verursacht habe, dankt die Vorsitzende dem UBZ.

Zuletzt dankt sie dem Ortsbeirat für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung. Auch dankt sie Ortsbeirat Fuhrmann als Stellvertreter, Ortsbeiratsmitglied Paul für ihr Nachrücken in den Ortsbeirat und der Verwaltung für gute Zusammenarbeit.


 

 

 

Verteiler:

Amt 84

Amt 10

Amt 60