TOP Ö 3: Westpfalzstadion, Neuordnung, Aufwertung und Ausbau der Sportanlagen, Vergabe von Architektur- und Ingenieurleistungen

Beschluss: einstimmig beschlossen

Der Stadtrat fasst   e i n s t i m m i g   folgenden

 

Beschluss:

 

Für die Aufwertung des Westpfalzstadions, Abschnitt 1 ­– Umbau Tennenplatz und Ausbau Rasenfeld, wird das Planungsbüro L.A.U.B. GmbH, Europaallee 6, 67657 Kaiserslautern, beauftragt mit

 

1.      den Landschaftsarchitektenleistungen (Leistungsphasen 1 mit 4) für die Sportstätten­planung zum vorläufigen Honorar von 35.141,92 EUR auf der Grundlage des Angebotes vom 26.8.2010;

 

2.      den Ingenieurleistungen für wasserrechtliche Genehmigungsunterlagen zum Honorar von 3.998,40 EUR auf der Grundlage des Angebotes vom 13.9.2010.


Ratsmitglied Schanne-Raab möchte wissen, warum eine externe Ausschreibung erfolgt ist.

 

Bürgermeister Heller erklärt, dass das Bauamt für solche Spezialaufgaben keine Kapazitäten habe.

 

Beigeordneter Franzen erklärt, dass die Finanzierung dieser Maßnahme mit der ADD abgesprochen sei und dass der Sportplatz nicht nur für den Oberliga-Fußballverein ausgebaut werde, sondern auch für alle Nutzer des Stadions, nämlich den Leichtathletik-Olympiastützpunkt, die VT Zweibrücken, die Bundeswehr und das Hofenfels-Gymnasium.

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

Ja:

38

Nein:

0

Enthaltung:

0

 

 

 

 

 

Verteiler:

Amt 60