TOP Ö 4: Stadt-Umland-Konzeption,
Berücksichtigung Radweg nach Niederhausen
Auftrag an Lenkungsgruppe bzw. entsprechendes Beratungsgremium

Ortsvorsteher Hüther informiert, in der Sitzung des Stadtrates am 22.04.2015 sei ein Beschluss zur Kooperationsvereinbarung zwecks Erarbeitung eines Stadt-Umland-Kon­zeptes gefasst worden.

Der Landkreis Südwestpfalz, die Stadt Zweibrücken sowie die umliegenden Verbandsge­meinden hätten die Absicht, ein solches Konzept zu entwickeln.

Seitens des Landes Rheinland-Pfalz sei vorgesehen, externe Planungsleistungen mittels Fördermitteln zu unterstützen.

 

Der Vorsitzende berichtet weiter, nachdem vor wenigen Wochen einem Presseartikel der Tageszeitung „Die Rheinpfalz“ zu entnehmen gewesen wäre, dass Herr Innenminister Lewentz in o. g. Zusammenhang u. a. speziell Radwegverbindungen zwischen Stadt und Umland angesprochen habe, sei ihm spontan die seitens des Ortsbeirates Oberauerbach bereits seit geraumer Zeit gewünschte Radwegverbindung in Richtung Niederhausen eingefallen.

In diesem Zusammenhang bitte er die Verwaltung, die Schaffung o. g. Radwegverbindung seitens Vertretern der Stadt Zweibrücken in künftige Beratungen der Lenkungsgruppe bzw. des entsprechenden Gremiums mit einzubringen.

Ihm sei bekannt, dass dieses Projekt beispielsweise auch seitens der Gemeinde Winterbach befürwortet werde.

 

Ortsbeiratsmitglied Kiefer schließt sich Ortsvorsteher Hüther an. Sämtliche umliegenden Gemeinden würden diese Maßnahme begrüßen.

 

Die Ortsbeiratsmitglieder sind mit der seitens Ortsvorsteher Hüther genannten Vorgehens­weise einverstanden.

Diesbezüglich werden keine Einwände oder Bedenken geäußert.


 

Verteiler:

I – 1 x

Wifö – 1 x

Amt 41 – 1 x

Amt 60 – 1 x

Amt 60/61 – 1 x