TOP Ö 2: Kindertagesstättenbedarfsplan 2015 - 2017

Beschluss: einstimmig beschlossen

Der Jugendhilfeausschuss fasst   e i n s t i m m i g   folgenden

 

Beschluss:

 

Der überarbeiteten Fassung des Kindertagesstättenbedarfsplans und der daraus resultierenden Ausbauplanung wird zugestimmt. Das Jugendamt wird beauftragt, die entsprechenden Maßnahmen in die Wege zu leiten, um die im Kindertagesstättenbedarfsplan festgelegten Änderungen umzusetzen.

Weiterhin werden die Bemühungen zur Schaffung weiterer Plätze für Kindertagesstättenkinder, auch kurzfristig nach Bedarfslage, befürwortet. Die Verwaltung des Jugendamtes wird beauftragt, entsprechende Maßnahmen vorzubereiten und ggf. kurzfristig umzusetzen.


Auch zu diesem Tagesordnungspunkt stand den Beteiligten eine Drucksache zur Verfügung.

 

Bürgermeister Franzen informiert die Anwesenden darüber, welche Maßnahmen im vergangenen und auch schon im laufenden KiTa-Jahr erfolgreich umgesetzt wurden. Des Weiteren gibt er einen Ausblick auf geplante Projekte der nächsten zwei Jahre.

 

Er betont noch einmal, dass auch die Flüchtlingssituation stetig in die Planungen mit einfließt bzw. diese ergänzt.


Abstimmungsergebnis:

 

Ja:

15

Nein:

0

Enthaltung:

0

 

 

 

 

 

Der Vorsitzende bedankt sich bei den Vertretern der örtlichen Presse und geht zum nichtöffentlichen Teil der Sitzung über.