TOP Ö 5: Verschiedenes

Ortsvorsteherin Murer informiert, die Verwaltung habe angeboten, u. a. auch im Stadtteil Mörsbach einen schnellen Internetzugang (sog. „Hotspot“) zu schaffen, wobei die inves­tiven Kosten (insbesondere für Hardware/Installation) in Höhe von ca. 2.000,00 € – über einen speziellen Haushaltsansatz – seitens der Verwaltung finanziert würden.

Allerdings müssten sodann die laufenden Kosten in Höhe von monatlich ca. 90,00 € (netto) für den Provider über das Vorortbudget finanziert werden.

 

In einer sich hieran anschließenden kürzeren Aussprache kommt der Ortsbeirat überein, dass unter diesen Bedingungen (Finanzierung o. g. laufender Kosten über das Vorort­budget) von der Schaffung eines „Hotspots“ im Stadtteil Mörsbach abgesehen werden sollte, wobei Ortsbeiratsmitglied A. Ruf die Installation eines „Hotspots“ seitens der Firma Inexio u. U. für realisierbar erachtet (ggf. ohne monatliche Aufwendungen).

Die Vorsitzende wird diesbezüglich bei o. g. Firma anfragen.

 

Ortsbeiratsmitglied F. Murer erklärt, eventuell entstehende laufende Kosten könnten ggf. auf die Nutzer (Sportverein etc.) umgelegt werden.

 

Im Anschluss daran informiert die Vorsitzende, zwecks Erneuerung der Wasserleitung in der Talstraße werde im kommenden Jahr eine zumindest einspurige Straßensperrung während der Bauzeit (ca. 6 Monate) erfolgen.

Die Baumaßnahme werde von der Höhenstraße/Straße „Am Rothweg“ bis zur Straße „In der Gasse“ reichen (Länge: ca. 600 m).

 

Sodann informiert Ortsvorsteherin Murer, sie beabsichtige die nächste (reguläre) Sitzung des Ortsbeirates im Februar 2017 durchzuführen.

 


 

Verteiler:

Wifö – 1 x

Amt 10 – 1 x

Amt 20 – 1 x

Amt 81 – 1 x