TOP Ö 2: Bericht Arbeitskreise

Arbeitskreis Vereinsintegration

Das Protokoll der letzten Sitzung ist als Anlage beigefügt (Anlage 1).

 

 

Der Vorsitzende stellt um 18.10 Uhr die Beschlussfähigkeit des Beirates fest.

 

 

Arbeitskreis Integration

In der Nachbarstadt Homburg wurde eine Broschüre aufgelegt mit dem Titel „Sicherheit im Straßenverkehr“. Die Broschüre könne auch für Zweibrücken aufgelegt werden – es müsste lediglich eine Anpassung auf Zweibrücken redaktionell vorgenommen werden. Interessant sei hierbei insbesondere eine Auflage in Deutsch-Englisch-Arabisch. Der Patenverein wird gebeten zu prüfen, ob er sich bei einer eventuellen Neuauflage einbringen könne.

 

Die Vorbereitungen für das Multikulturelle Begegnungsfest am 20. Mai diesen Jahres laufen weiterhin. Angemeldet haben sich 13 Essensstände, es gibt bisher 10 Beiträge für das Bühnenprogramm. Die Beiträge seien teilweise aber nur zeitlich kurz. Es gibt einen Musikbeitrag mit einer türkischen Laute, die KiTa Abenteuerland beteilige sich und der Verein „Zukunft zusammen“. Beim Kinderprogramm wünsche man sich noch weitere Beiträge.

 

Frau Schanne-Raab berichtet, dass sie aktuell am Runden Tisch zur Sprachförderung teilgenommen habe:

Es gibt momentan 3 Intensivkurse an der Herzog-Wolfgang-Realschule plus, 8 Lehrstunden Deutschförderung an der MRS. Die BBS rechnet aktuell mit mehr Schülern, die eine Förderung benötigen und hofft auf eine Lehrkraft speziell für die sprachliche Unterstützung. Generell gingen die Lehrerstunden allerdings in dem Bereich zurück.

Ein generelles Problem sei der unterschiedliche Ruf der Schulen bei Flüchtlingen. Viele Familien wollen ihre Kinder speziell auf Gymnasien.
Gelobt wird an dieser Stelle insgesamt die sehr gute Arbeit der Schuleintrittsbegleiter.

 

 

Arbeitskreis Patennetzwerk

Der Bericht von Beiratsmitglied Reimertshofer ist dem Protokoll beigefügt (Anlage 2).

Ebenso der Spendenantrag vom Patennetzwerk Flüchtlinge und Integration e.V. Zweibrücken an die GeWoBau GmbH (Anlage 3)

 

Frau Reimertshofer berichtet, dass das Patennetzwerk gerne Flyer und Plakate für seine Informationsveranstaltungen drucken lassen möchte und bittet den Beirat um einen Zuschuss von bis zu 100 € für die entstehenden Druckkosten.

 

Der Beirat fasst   e i n s t i m m i g    folgenden Beschluss:

 

Das Patennetzwerk wird für entstehende Druckkosten für Flyer und Plakate mit einen Zuschuss von 100 € unterstützt.